Investorenauswahlverfahren

1. Preis, Entwicklung des Baufelds 3, GRN-Areal, Weinheim

Wohnen, Leben und Arbeiten am Quartiersplätzchen.
Zu den bereits beplanten Baufeldern des ehemaligen GRN Areals, soll für Baufeld 3 ein Konzept entwickelt werden, welches sich in seiner Maßstäblichkeit und Formensprache angemessen in die neu geplante Umgebung der Viernheimer Straße einfügt. Das neue, kleinstädtische Quartier generiert eine eigene Identität, welche das Areal um die neuen öffentlichen Grünflächen erweitert, belebt und aufwertet. Somit entfaltet sich das Quartier durchweg neu – mit attraktivem, bezahlbarem Wohnraum, in dem Wohnen, Gewerbe, Kinder und soziale Funktionen nebeneinander im Einklang pulsieren.
Kenndaten
Wettbewerbsart | Investorenauswahlverfahren
Auslober | Stadt Weinheim
Platzierung | 1
BGF |7.700 m²
Tagung des Preisgerichts | 2020
Team | K. Jelen, N. Violano, S. Solmaz, S. Fischer
Auszug aus dem Protokoll:

"Das Projekt ist sehr angenehm in den öffentlichen Raum hinein vernetzt, indem ein Zugang zwischen den beiden östlichen Gebäuden der südlichen Reihe erfolgt.Dadurch erhält der nördliche Baukörper eine Präsenz an der Straße und wird nicht in die zweite Reihe verbannt. Das vorgeschlagene „Quartiersplätzchen“ ist von gewerblicher bzw. öffentlicher Nutzung umgeben, wobei insbesondere die Verortung von Gastronomie an der Parkkante überzeugt."
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht
Ansicht

Weitere Wettbewerbe

1. Preis, Neues eines Wohnquartiers an der Krimm, Mainz
5. Preis, Neubau Wohnquartier T5, Mannheim
Zuschlag, Neubau eines Wohngebäudes, Spinelli Baufeld 13.5, Mannheim